Home » Ortswechsel: Vaduzer Predigten 1997-2008 by Andre Ritter
Ortswechsel: Vaduzer Predigten 1997-2008 Andre Ritter

Ortswechsel: Vaduzer Predigten 1997-2008

Andre Ritter

Published October 6th 2009
ISBN : 9783290175306
Hardcover
192 pages
Enter the sum

 About the Book 

Seit 40 Jahren ladt die Evangelische Kirche im Furstentum Liechtenstein einmal im Jahr einen Gast aus Kultur, Wissenschaft, Politik oder Gesellschaft ein, eine Predigt zu halten. Zwei Bande dieser Vaduzer Predigten konnten schon veroffentlicht werdenMoreSeit 40 Jahren ladt die Evangelische Kirche im Furstentum Liechtenstein einmal im Jahr einen Gast aus Kultur, Wissenschaft, Politik oder Gesellschaft ein, eine Predigt zu halten. Zwei Bande dieser Vaduzer Predigten konnten schon veroffentlicht werden (1979 und 1998). Im dritten Band setzen die Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel, die Kunstler Gottfried Honegger, Heinz Mack und Hugo Marxer, der Musiker Andreas Vollenweider, der Schriftsteller Adolf Muschg sowie der Literaturwissenschaftler Walter Jens die langjahrige Tradition fort. Weiter waren der deutsche Politiker Heiner Geissler, der Judaist Ernst Ludwig Ehrlich, Rupert Neudeck, Grunder der Hilfsorganisation Cap Anamur, der Politikwissenschaftler Hartmut Rosa sowie der Dirigent Franz Welser-Most zu Gast. Sie alle nahmen einen Ortswechsel vor und vertauschten Atelier, Katheder oder Dirigentenpult mit der Kanzel. So entsteht ein spannungsvoller Dialog mit der kirchlichen Tradition, in deren Raum sich die Prediger begaben - keine frommen Reden, sondern sensible Zeitansagen. Andre Ritter, Dr. theol., und Karin Ritter sind seit 1997 Pfarrer und Pfarrerin der Evangelischen Kirche im Furstentum Liechtenstein. Seit 40 Jahren ladt die Evangelische Kirche im Furstentum Liechtenstein einmal im Jahr einen Gast aus Kultur, Wissenschaft, Politik oder Gesellschaft ein, eine Predigt zu halten. Zwei Bande dieser Vaduzer Predigten konnten schon veroffentlicht werden (1979 und 1998). Im dritten Band setzen die Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel, die Kunstler Gottfried Honegger, Heinz Mack und Hugo Marxer, der Musiker Andreas Vollenweider, der Schriftsteller Adolf Muschg sowie der Literaturwissenschaftler Walter Jens die langjahrige Tradition fort. Weiter waren der deutsche Politiker Heiner Geissler, der Judaist Ernst Ludwig Ehrlich, Rupert Neudeck, Grunder der Hilfsorganisation Cap Anamur, der Politikwissenschaftler Hartmut Rosa sowie der Dirigent Franz Welser-Most zu Gast. Sie alle nahmen einen Ortswechsel vor und vertauschten Atelier, Katheder oder Dirigentenpult mit der Kanzel. So entsteht ein spannungsvoller Dialog mit der kirchlichen Tradition, in deren Raum sich die Prediger begaben - keine frommen Reden, sondern sensible Zeitansagen.